freelanceXpress.de Blog

Online-Shop Anbieter im Preisvergleich – diese Möglichkeiten hast Du für Dein Unternehmen

Online-Shop

Du planst, einen eigenen Online-Shop zu eröffnen? Wir haben uns die interessantesten Anbieter für Shop-Systeme genauer angesehen.

Was ist eine E-Commerce-Plattform?

Als E-Commerce-Plattform bezeichnet man eine Software, die es Unternehmen möglich macht, ihre Produkte und Dienstleistungen online zu verkaufen. Das kann über die eigene Website oder Social-Media-Kanäle laufen. Ob Du dabei lieber auf eine fertig gehostete Lösung setzt oder sich höherer Aufwand lohnt, hängt von Deinen eigenen Ansprüchen ab.

Die gehostete Lösung

Sie ist als eine Art Baukasten zu verstehen und wird von Plattformen, wie Shopify, Jimdo oder Weebly angeboten. Dabei handelt es sich um sogenannte SaaS-Produkte (Software as a Service). Du zahlst dafür monatliche oder jährliche Gebühren. Die Plattformen werden vom jeweiligen Anbieter unterhalten, sodass sich die einzelnen Online-Shop-Inhaber nicht um Updates, Sicherheitsprobleme o. ä. kümmern müssen.
Mit gehosteten Lösungen lässt sich ein Online-Shop schnell und einfach einrichten. Auch wenn diese Baukästen für Online-Shops einige Möglichkeiten zur Gestaltung bieten, bist Du damit nicht sonderlich flexibel. Für Einsteiger und sehr kleine Shops lässt sich die gehostete Lösung jedoch durchaus empfehlen.

Die selbst gehostete Lösung

Wer es ernst meint mit seinem E-Commerce, benötigt einen größeren Funktionsumfang, volle Kontrolle und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Profis setzen deshalb auf die selbst gehostete Alternative. Dabei kommen Content-Management-Systeme (CMS) zum Einsatz, die Dir die Einrichtung und den Ausbau Deines Shops enorm vereinfachen. Viele professionelle Lösungen sind dabei sogar kostenlos zu haben. Für einige Premium-Funktionen, wie zusätzliche Designs oder spezielle Plug-ins fallen aber i. d. R. Gebühren an.

Warum sollte man eine Shop-Software benutzen?

Der Einsatz von CMS für Deinen Online-Shop bringt eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich. Die Einrichtung funktioniert sehr viel schneller als eine komplett neuer Aufbau. Dadurch sinken auch die Kosten für den evtl. dafür beauftragten IT-Fachmann. Die Systeme berücksichtigen zudem bereits weitgehend die Regeln einer Guten SEO (Search Engine Optimization). Ist Dein Shop erst einmal fertig kannst Du ihn jederzeit funktional und inhaltlich anpassen. Dank intuitiver Bedienung, gelingt das sogar Laien. Weitere Punkte, die für eine Shop-Software sprechen, sind u. a.:

  • viele Design-Vorlagen
  • unkomplizierter Einbau von Videos und Produktbildern
  • B2B- und B2C-Fähigkeit
  • Einbindung von Fremddienstleistern durch Plug & Play
  • Support durch den Hersteller

Es empfiehlt sich, gerade am Anfang einen Freelancer zu beauftragen. Er kann die Einrichtung Deines Online-Shops übernehmen, Dich zu den Funktionen beraten und bei Bedarf jederzeit Änderungen vornehmen.

Jetzt Freelancer finden  Projekt kostenlos ausschreiben!

Welche Anbieter eignen sich für kleine, mittlere und größere Unternehmen?

SaaS Modelle bieten Online-Shop-Systeme als Baukästen an. Mit diesen Modellen kannst Du schnell und bequem Deinen eigenen Shop aufbauen. Viele verschiedene Designs stehen dafür zur Verfügung. Die Bedienung und die spätere Verwaltung sind einfach und intuitiv angelegt, sodass Du sie jederzeit an Deine Bedürfnisse und Vorstellungen anpassen kannst. Bei vielen Anbietern steht eine kostenlose Testlaufzeit oder eine Demoversion zur Verfügung.

Anbieter für kleine Shops:

wix.com

Der Anbieter wix.com bietet Dir ein Shop-System, Baukästen für die eigene Website, einen Blog und die passenden SSL-Zertifikate dazu. Überzeugend ist die einfache Installation und Einrichtung. Es fallen keine Transaktionsgebühren an. Die Templates sind optisch hochwertig. Alle Lösungen sind konform mit der DSGVO. Du hast die Möglichkeit auf Social Media (Facebook, Instagram u.ä.) zu verkaufen und bist an die eBay und Amazon Marktplätze angeschlossen. Der Nachteil ist, dass Dir keine Warenwirtschaft-Schnittstelle zur Verfügung steht.

Preise:

Business Basic: 20 EUR pro Monat
Business Unlimited: 29,75 EUR pro Monat
Business VIP: 41,03 EUR pro Monat

Anbieter für kleine und mittelgroße Shops:

Host Europe

Angeboten wird hier ein ansprechendes Shop-System, Lösungen für die Website und den Blog und die Möglichkeit für Gutscheincodes. Die Installation ist einfach und es steht eine SSL-Verschlüsselung zur Verfügung. Das System ist DSGVO-konform. Leider gibt es keine unverbindliche Test-Möglichkeit. Eine relativ kleine Anzahl an Vorlagen schränken die Gestaltungsmöglichkeiten ein.

Preise:

Basic: 9,99 EUR pro Monat
Medium: 19,99 EUR pro Monat
Premium: 34, 99 EUR pro Monat
Supreme: 54,99 EUR pro Monat
Setup-Gebühr: einmalig 14, 99 EUR

WooCommerce

Neben dem sehr guten Shop-System, findest Du auch bei WooCommerce die Möglichkeit für Gutscheincodes sowie Blog- und Website-Lösungen. Das System an sich ist kostenlos und kann einfach mit WordPress integriert werden. Ein kleiner Wermutstropfen ist die Tatsache, dass es auch nur damit betrieben werden kann. Die meisten Apps sind hier kostenpflichtig und eine Anpassung an den deutschen Markt ist notwendig.

Preise:

kostenlos

WpShopGermany

Der WpShopGermany vereint Lösungen für die Website, Blogs und das Shop-System, inkl. Gutscheinoptionen. Die Installation und Einrichtung in WordPress ist einfach und das System ist an den deutschen Markt angepasst. Eine kostenlose Version gibt nicht. Zudem ist leider kein Multichannel möglich.

Preise:

Lizenzkey Pro: 45 EUR
Lizenzkey Enterprise 149 EUR pro Monat

Anbieter für mittelgroße und große Shops

Magento

Bei Magento erhältst Du ein komplexes Shop-System mit vielen Schnittstellen und großem Funktionsumfang. Dieser lässt sich mittels Plugins und Templates erweitern. Für die professionelle Einrichtung sind jedoch Programmierkenntnisse erforderlich. Außerdem sind Erweiterungen vergleichsweise teuer.

Preise:

Community Edition: Kostenlos
Enterprise Edition: auf Anfrage
Enterpise Edition Premium: auf Anfrage
Zoey: ab 89 EUR pro Monat

Anbieter für alle Shop-Größen

Gambio

Bei Gambio kannst Du eine unbegrenzte Anzahl an Produkten einstellen und es fallen keine Kosten für Transaktionen an. Es besteht die Möglichkeit, den Shop in mehreren Sprachen einzurichten. Wer auch einen Blog nutzen will, muss allerdings zur nicht ganz billigen Professional-Version greifen.

Preise:

Start-Up: 19,95 EUR pro Monat
Small-Business: 49,95 EUR pro Monat
Professional: 99,95 EUR pro Monat

Shopify

Bei Shopify sind das Shop-System, die Website, ein Blog, E-Mail-Marketing, das SSL-Zertifikat und die Möglichkeit für Rabatt- und Gutscheincodes inkludiert. Du kannst das Programm 14 Tage lang kostenlos testen und benötigst keine Erfahrung oder Programmierkenntnisse. Anmeldung, Einrichtung und Bedienung sind angenehm einfach gehalten.

Preise:

Basic Shopify: 29 EUR pro Monat
Shopify: 79 EUR pro Monat
Advanced Shopify: 299 EUR pro Monat

Welche Anbieter sind besonders beliebt?

Ein Blick in Google Trends verrät, dass Shopify die derzeit beliebteste Lösung unter den Shop-Systemen ist. Der Marktanteil liegt bei stolzen 30 %, obwohl es erst 2006 an den Start ging. Gleich dahinter kommt WooCommerce für WordPress mit einem Marktanteil von 26 %. Noch neu am Markt ist der Drittplatzierte. 9 % setzen bereits auf Magento – Tendenz steigend.

Das ist wichtig

Shop-Inhaber sollten auf die Möglichkeit externer Einbindungen und eine gute SEO achten. Welche Funktionen im Einzelnen wichtig bzw. notwendig sind, hängt vom Einzelfall ab. Wenn Du selbst nicht viel Erfahrung hast, ist ein Anbieter mit gutem Support zu empfehlen. Setze Dich unbedingt mit einem Freelancer aus der Branche zusammen, ehe Du Dich für ein CMS entscheidest. Er kann Dir genau sagen, welche Lösung für Dich die richtige und kostengünstigste darstellt.

Auf der Suche nach einem Experten?  Projekt kostenlos ausschreiben!

Mit der Wahl des passenden Anbieters und der professionellen Einrichtung des Shops, steht Deinem eigenen E-Commerce nun nichts mehr im Wege. Auf dieser Basis kannst Du Dich voll und ganz auf Dein eigentliches Kerngeschäft konzentrieren. Wir wünschen viel Erfolg!

freelanceXpress Team

Das freelanceXpress Team stellt aktuelle News, Trends und Informationen zu Themen der Kreativbranche, Freelancing und Selbstständigkeit zur Verfügung.

freelanceXpress-banner