freelanceXpress.de Blog

Responsive Logo – Ein Logo für alle Kanäle

responsive logo

Die Marketingkanäle sind zahlreich, Endgeräte haben Displays in unterschiedlichen Größen und auch Printmedien bieten keine einheitlichen Voraussetzungen. Das erfordert Flexibilität in der Logo-Gestaltung. Responsive Logos erfüllen den Zweck, sich mit den wesentlichen Merkmalen in jede Umgebung zu integrieren.

Was ist ein Responsive Logo und wie wird es eingesetzt?

Das Logo ist ein essenzieller Bestandteil des Corporate Designs und steigert den Wiedererkennungswert Deines Unternehmens. Was für das Responsive Design gilt, hat auch für das Logo als ausdrucksstarkes Markenzeichen einen hohen Stellenwert: Es sollte sich dem Marketingkanal oder Werbemedium optimal in der Darstellung anpassen.

Responsive Logos für On- und Offlinemedien

Auf einem großen Bildschirm ist viel Platz und ein Logo lässt sich ohne Qualitätsverlust mit vielen Details darstellen. Anders verhält es sich auf einer Visitenkarte, Etiketten, Werbeartikeln wie Kugelschreibern und den kleinen Displays von Smartphones. Die bloße Verkleinerung des Logos für entsprechende Umgebungen wirkt allerdings meist unschön, denn und die Erkennbarkeit von Einzelheiten leidet. Das ist für den Wiedererkennungswert und das Image keinesfalls konstruktiv.

Für eine einwandfreie Darstellung passt sich ein Responsive Logo der Displaygröße und der Umgebung an: Charakteristische Merkmale bleiben erhalten, auf einzelne Details wird dagegen bei kleineren Anzeigeformaten verzichtet. Die Anpassung an die jeweiligen Voraussetzungen erfordert die Erstellung mehrerer Versionen des Logos. Das Ziel ist ein einwandfreies, repräsentatives Erscheinungsbild auf jedem Endgerät und Werbemedium. Der Betrachter soll das Logo in jeglicher Größe sowie über jeden Marketingkanal mit Deinem Unternehmen in Verbindung bringen können.

Variationen vom vollständigen Logo bis zum kleinen Icon

Das Prinzip des Logodesigns ist Einprägsamkeit. Stilistische Mittel reichen von Symbolen und Formen über Farben bis hin zu Schriftzügen. In Textform werden Unternehmensnamen, Marken oder Slogans dargestellt. Verzichtbare Details wie ein Slogan können für eine kleinere Umgebung weggelassen werden. Reicht auch der Platz für eine einwandfreie Darstellung des Unternehmensnamens nicht aus, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Identität und somit den Wiedererkennungswert dennoch zu bewahren. Wichtig ist dabei Konstanz. Wesentliche Elemente wie Schriftarten, Farben und Symbole sind Kernelemente eines guten Responsive Logos und werden in kreativen Varianten eingesetzt.

Bei einer prägnanten Typografie eignen sich für eine kompakte Darstellung Monogramme oder Initialen. Du kannst auch ganz auf Text verzichten und das Logo lediglich auf ein wesentliches Symbol reduzieren. Denke an bekannte Sportmarken wie Adidas mit den drei Streifen oder Nike mit dem Swoosh-Symbol. Ebenso sind Farben repräsentative Gestaltungselemente. Der Google-Schriftzug beispielsweise wird in einer bestimmten Farbreihenfolge angezeigt. Ein kleines Logo besteht nur noch auf dem Anfangsbuchstaben „G“ in der Typografie des Logos und den Farben des Schriftzugs. In einer weiteren Variante zeigt das Logo nur noch farbige Punkte.

Durch Reduktion auf wesentliche, wiedererkennbare Elemente entstehen also Responsive Logos für beliebige Umgebungsanforderungen. Das Unternehmen oder die Marke präsentiert sich auf diese Weise beim Aufruf der Webseite unabhängig vom Endgerät eindeutig und einprägsam. Dasselbe gilt für die unterschiedlichsten Marketingkanäle und Printmedien.

responsive-logo

Neben den gestalterischen Aspekten sind Responsive Logos in der Auflösung und Größe auf den Nutzungszweck abzustimmen. Dies wirkt sich auf die Qualität bei Printmedien aus, ist aber auch bei Favicons oder Touch-Icons von Bedeutung. Das Favicon ersetzt beim Webseitenaufruf das Standardsymbol des Browsers in der oberen Seiten- oder Tableiste und wird angezeigt, wenn Deine Seite als Lesezeichen gespeichert wird. Die erforderliche Größe variiert je nach Endgerät und Browser, wobei für die Qualität auch die Anzahl der Farben bedeutsam ist. Das Touch-Icon hat sich bei mobil optimierten Webseiten durchgesetzt: Nutzer sehen das Responsive Logo, können es eindeutig zuordnen und wissen, wenn sie mit dem Finger darauf tippen, gelangen sie zum gewünschten Anbieter.

Eine beliebte Variante der digitalen Logodarstellung sind außerdem Animationen. Wie für die unterschiedlichen Logoversionen im Responsive Design gilt es, die wesentlichen Elemente Deines Logos zu integrieren – allerdings in bewegter Form. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass bewegte Bilder die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Texte, Farben und Formen lassen sich hier besonders wirksam einsetzen.

Grundsätzlich gilt: Je öfter dein Logo in allen möglichen Variationen auftaucht, umso schneller prägt es sich ein und umso mehr Menschen assoziieren es automatisch mit Deinem Unternehmen. So dient es als effektives Marketingmittel gleichermaßen der Kundengewinnung und Kundenbindung.

Erstellung von Responsive Logos und die Anpassung für unterschiedlichste Zwecke

Ein Responsive Logo setzt ein durchdachtes Design voraus. Idealerweise überlegst Du vorab sorgfältig, welche charakteristischen Elemente Du integrierst, um für die reduzierte Darstellung wesentliche Details verwenden zu können. Gibt es bereits ein Logo, ist dieses dahingehend zu prüfen. Gegebenenfalls ist eine grundsätzliche Anpassung beziehungsweise Neugestaltung ratsam.

Weiterhin empfiehlt es sich, zukunftsorientiert zu planen. Möchtest Du wettbewerbsfähig bleiben und dir sämtliche Marketingmöglichkeiten offen halten, ist ein flexibel anpassbares Responsive Logo vorteilhaft. Das betrifft auch technologische Entwicklungen der Zukunft mit eventuellen spezifischen Anforderungen.

Folglich ist es sinnvoll, einen Experten mit der Gestaltung zu beauftragen, der sämtliche Kriterien von vornherein berücksichtigt. Bedenke: Eine unschöne oder unvorteilhafte Erscheinung dieses wichtigen Aushängeschildes Deines Unternehmens hinterlässt keinen guten Eindruck. Umgekehrt bleibt ein stimmiges, aussagekräftiges Gesamtbild positiv in Erinnerung und wirkt vertrauenerweckend.

Du benötigst ein Responsive Logo?  Jetzt Experten beauftragen!

Ideal ist es, für das Responsive Logo von Anfang an drei bis vier Versionen zu erstellen. Damit bist Du für die Darstellung auf den gängigen Endgeräten gerüstet. Für die konkrete Einbindung sind anschließend jederzeit Anpassungen an die jeweilige Umgebung und den Einsatzzweck möglich. Anzeigeoptionen können außerdem über den Quellcode Deiner Webseite definiert werden.

Die Entwicklung beginnt mit dem Hauptlogo. Für die weiteren Versionen erfolgt sukzessive die Reduktion, wobei der Fokus auf markanten Kernelementen liegt. Dies sollte für den effektiven Einsatz bereits bei der Erstellung des eigentlichen Logos bedacht werden.

Was kostet ein Responsive Logo?

Verfügst Du über geeignete Software und gestaltest das Responsive Logo selbst, investierst Du lediglich Deine Zeit. Die Nutzung eines Logo-Generators kann mit einer Gebühr verbunden sein, wobei fraglich ist, ob das Ergebnis tatsächlich alle Anforderungen erfüllt.

Beauftragst Du einen Designer, richten sich die Kosten nach dem Anbieter, dem Leistungsumfang und der Qualität. Eine unverbindliche Anfrage verschafft Dir Transparenz. Bei einer kompetenten und erfahrenen Design-Agentur oder Freelancer ist Deine Investition in der Regel gut angelegt: Dein Responsive Logo wird auf Dein Budget, das Unternehmen und den Markt abgestimmt.

Auf der Suche nach einem Design Experten?  Jetzt unverbindlich Projekt ausschreiben!

Fazit: Professionelles Responsive Logo als Erfolgsbasis

Ein gutes, aussagekräftiges Responsive Logo ist Dein Aushängeschild und Markenzeichen. Die Optimierung auf die unterschiedlichsten Kanäle und Medien erfordert ein durchdachtes Designkonzept, damit das Logo in jeder Größe und überall gut ankommt. Es repräsentiert das Unternehmen, prägt sich dem Betrachter ein und sorgt für den wichtigen Wiedererkennungswert in jeglichen öffentlichen Auftritten. Dies schafft die Basis für nachhaltigen Erfolg. Mit einem Responsive Logo von einem Experten steht Dir für jeden Marketingkanal und jede Umgebung die optimale Darstellungsvariante für einen wirkungsvollen Einsatz zur Verfügung.

freelanceXpress Team

Das freelanceXpress Team stellt aktuelle News, Trends und Informationen zu Themen der Kreativbranche, Freelancing und Selbstständigkeit zur Verfügung.

freelanceXpress-banner