freelanceXpress.de Blog

Was macht ein Technischer Redakteur?

technischer redakteur

Ein Technischer Redakteur verfasst Dokumentationen, Schulungsunterlagen und Anleitungen zur Montage und sicheren Nutzung von Produkten. Neben den Aufgaben der externen Kommunikation, arbeitet er auch im Unternehmen selbst und vereinheitlicht dort beispielsweise Termini zur Bezeichnung von Vorgängen.

Alles auf einen Blick

  • Ein Technischer Redakteur verfasst Dokumentationen, Schulungsunterlagen und Anleitungen zur Montage und sicheren Nutzung von Produkten.
  • Sowohl die Dokumentation von Prozessen, als auch das Redigieren von Texten gehören zu seinem Aufgabenbereich.
  • Ein Verständnis der Zielgruppe und ein gewisses Kommunikationstalent sind für diesen Job unumgänglich.
  • Die Grundausbildung absolvieren technische Redakteure in Form eines abgeschlossenen Studiums im Fachbereich Technik oder über einen Quereinstieg.
  • Das Gehalt liegt bundesweit zwischen 30.000 und 60.000 Euro im Jahr.

Berufsbild

Schwierige technische Prozesse einfach verständlich machen: Das ist im Kern die Aufgabe des Berufsbilds Technischer Redakteur. Dabei geht es um Software aber auch um mechanische Prozesse. Nicht nur der Endanwender steht im Visier sondern auch Mitarbeiter im Unternehmen selbst. Sie benötigen Schulungsmaterial, Informationen für die Wartung von Systemen und vieles mehr.

technischer-redakteur-aufgaben-skills-ausbildung-gehalt

Aufgaben

Als Technischer Redakteur gilt es viel Recherchearbeit zu leisten. Er untersucht welche Informationen die Zielgruppe benötigt und wie diese aufbereitet werden muss. Er dokumentiert akribisch Prozesse, übersetzt Quellen und redigiert Texte. Zudem stellt er sicher, dass die Formulierungen der erstellten Texte rechtlich und fachlich einwandfrei sind. Die erstellten Informationsprodukte begleiten jede Phase des Produktlebenszyklus in verschiedenen Medien. Neben der Konzepterstellung, dem Layout und dem Design, sind auch die Arbeit an der unternehmensinternen Terminologie, Lokalisierung und Datenpflege wichtige Aufgabenbereiche.

Welche Aufgaben hat ein technischer Redakteur?

  • Dokumentation von Prozessen
  • Redigieren von Texten
  • Zielgruppenorientierte Recherchearbeit
  • Konzeptionierung und Verfassen von Dokumentationen, Schulungen und Anleitungen
technischer-redakteur-aufgaben

Auf der Suche nach einem technischen Redakteur?  Jetzt Freelancer finden!

Skills

Der Beruf des Technischen Redakteurs erfordert oftmals sehr gute Englischkenntnisse und Wissen im Bereich EDV. Viele technische Begriffe sind international in Englisch standardisiert. Redakteure arbeiten in diesem Bereich stets mit Content-Management- und Grafikprogrammen. Ein technischer Hintergrund im jeweiligen konkreten Anwendungsbereich ist ebenfalls von Vorteil. Eine technische Ausbildung, oftmals auch akademischer Natur, ist im Beruf deshalb oftmals Voraussetzung. 

Da es sich um einen Beruf handelt, der sprachliche Genauigkeit voraussetzt, gehört das Ausdrucksvermögen zu den wichtigen Fähigkeiten. Der Technische Redakteur muss Dokumentationen verständlich und präzise erstellen und benötigt dazu viel terminologisches Feingefühl. Da er mit den jeweiligen Fachabteilungen bei der Recherche eng zusammenarbeitet, ist ein hohes Maß an Teamwork und Kommunikationstalent eine gute Basis, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Was muss ein technischer Redakteur können?

  • Verständnis der Zielgruppe
  • Didaktische Fähigkeiten
  • Sicherer Umgang mit CMS und Grafikprogrammen
  • Kommunikationstalent
technischer-redakteur-skills

Genau Dein Ding?  Jetzt Projekte sichern!

Ausbildung

In der Regel ist der Technische Redakteur Ingenieur oder Informationstechniker. Alternativ hat er ein Studium in einem redaktionellen Fachbereich absolviert. Unternehmen bieten die Möglichkeit über ein Volontariat den Berufseinstieg zu finden. Daneben ist auch der Quereinstieg in eine technische Redaktion durchaus möglich.

Spezialisierung

Der Beruf des Technischen Redakteurs ist bereits eine Spezialisierung. Da die Bereiche Technik und IT sehr komplexe Felder sind, können sich Schreiber jedoch weiter spezialisieren. Damit ist es ihnen möglich, sich von der Konkurrenz abzuheben. Ein Technischer Redakteur sollte deshalb einen Kernbereich aufweisen, über den er schreibt. Egal ob es sich dabei um Smartphones, Betriebssysteme, Kameras, Industriemaschinen oder Messtechnik handelt: Ein Redakteur mit hochspezialisiertem Fachwissen hat stets gute Karten. Bei Ingenieuren und Informationstechnikern leitet sich die Spezialisierung in der Regel aus dem Studium ab. Wer fließend und textsicher Fremdsprachen beherrscht, ist in der Lage sich weitere Felder zu erschließen.

Gehalt

Das Gehalt eines Technischen Redakteurs hängt stark von der Unternehmensgröße, dem Bildungs- und Spezialisierungsgrad und der Berufserfahrung ab. Auch die Bundesländer können sich untereinander teils stark unterscheiden. Ein typisches Einstiegsgehalt liegt bei etwa 30.000 Euro Brutto. Durchschnittlich verdient ein Technischer Redakteur um die 40.000 Euro im Jahr. Topverdiener kommen auf bis zu 60.000 Euro Brutto jährlich.

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines technischen Redakteurs beträgt 84 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 672 Euro (freelancermap Preisindex – Stand Februar 2020).

Wie viel verdient ein technischer Redakteur?

Einstiegsgehalt 30.000 Euro
Durchschnittsgehalt 40.000 Euro
Senior Gehalt 60.000 Euro
Freelancer Stundensatz 84 Euro / Stunde
Freelancer Tagessatz 672 Euro / Tag
technischer-redakteur-gehalt-verdienst

freelanceXpress Team

Das freelanceXpress Team stellt aktuelle News, Trends und Informationen zu Themen der Kreativbranche, Freelancing und Selbstständigkeit zur Verfügung.

freelanceXpress-banner