freelanceXpress.de Blog

Was macht ein UI-Designer?

ui-designer-beruf

Ein UI-Designer kommt meist in der Webentwicklung zum Einsatz und gestaltet User Interfaces.

Alles auf einen Blick

  • Der UI-Designer ist für die Gestaltung von Benutzeroberflächen zuständig.
  • Zu seinem Aufgabenbereich gehört die Steigerung der Nutzerfreundlichkeit einer Webseite oder Applikation.
  • Ein ausgeprägtes, technisches Verständnis, sowie Kenntnisse in Interaktionsprinzipien sind für diesen Job unumgänglich.
  • Die Grundausbildung absolvieren UI-Designer in Form eines Studiums oder Ausbildung im Umfeld der digitalen Mediengestaltung.
  • Das Gehalt liegt bundesweit zwischen 35.000 und 75.000 Euro im Jahr.
ui-designer-aufgaben-skills-ausbildung-gehalt

Berufsbild

UI ist die Abkürzung von User Interface, zu Deutsch Benutzeroberfläche. Damit ist die Schnittstelle gemeint, mit der der Nutzer einer Oberfläche mit dem System interagiert. Der Begriff ist abzugrenzen von UX. Während ein UI-Designer die beschriebene Benutzeroberfläche gestaltet, widmet sich der UX-Designer der UX, also der User Experience. Zu Deutsch spricht man von der Nutzererfahrung, die der User Interface Designer gestaltet. Diese geht über die Interaktion mit der Oberfläche einer Software hinaus.

Anders als die stark auf grafische Belange konzentrierte UI, die der User Interface Designer gestaltet, ist die User Experience eher analytischer Natur und widmet sich primär technischen Fragestellungen.

Aufgaben

Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine findet über ein User Interface statt. Dieses ermöglicht es dem Menschen mit der Maschine zu kommunizieren und seine Befehle in Aktionen umzusetzen. Eine solche Oberfläche muss der User Interface Designer so gestalten, dass sie einfach zu verstehen und effizient nutzbar ist. Je intuitiver ein Nutzer mit einer Maschine interagieren kann, desto zeit-, ressourcen- und kostenschonender kann er vorgehen. Ein vom User Interface Designer gut gestaltetes UI resultiert auch in gesteigertem Vertrauen des Nutzers in seine Technik. Der UI-Designer sorgt dafür, dass die Interaktion zwischen Mensch und Maschine bestmöglich vonstatten gehen kann.

Welche Aufgaben hat ein UI-Designer?

  • Erstellung von Anforderungsanalysen
  • Konzeption von Designmodellen
  • Optimierung der Benutzerfreundlichkeit eines digitalen Produktes
  • Planung von Designvorlagen
ui-designer-aufgaben

Auf der Suche nach einem UI-Designer?  Jetzt Freelancer finden!

Skills

Nicht immer sind Nutzeroberflächen grafischer Natur. Auch Sprachsteuerung verbreitet sich zunehmend und findet sowohl im Geschäftsbereich als auch bei Privatkonsumenten immer mehr Anwendung. Daneben gibt es noch die Gestensteuerung, die zeitweise im Videospielbereich große Verbreitung gefunden hat. Anders als bei der Sprachsteuerung, bei der Nutzer der Software über gesprochene Befehle Handlungsanweisungen geben, kommunizieren User bei der Gestensteuerung beispielsweise über Hand- oder Armbewegungen mit der Maschine. Der UI-Designer muss um die Stärken der einzelnen Lösungen wissen und diese bestmöglich anordnen und programmieren. Dazu beherrscht er Programmiersprachen und verfügt über psychologisches Wissen, speziell in der Verhaltensforschung.

Zudem ist es für UI-Designer wichtig, sich stets auf dem aktuellen Stand der Branche zu halten, denn User Interfaces durchlaufen über die Jahre starke Veränderungen, beispielsweise wenn sich neue Ansätze in einer Branche durchsetzen. Ein bekanntes Beispiel ist die kapazitive Touch-Oberfläche bei Smartphones. Mit dem iPhone führte Apple im Konsumentenbereich eine bis dahin im Massenmarkt nicht genutzte Technik ein. Der User kommuniziert mit seinem Handy über einen berührungsempfindlichen Bildschirm, anstatt über physische Tasten. Gesten wie Pinch-to-Zoom sind inzwischen fester Bestandteil der täglichen Smartphone-Nutzung, beispielsweise um Fotos oder Text zu vergrößern.

Was muss ein UI-Designer können?

  • Technisches Verständnis
  • Empathie
  • Kreativität
  • Kenntnisse in Interaktionsprinzipien
ui-designer-skills-faehigkeiten

Genau Dein Ding?  Jetzt Projekte sichern!

Ausbildung

Üblicherweise führt der Weg zum UI Designer über ein Studium oder eine Ausbildung im Umfeld der digitalen Mediengestaltung. Ein akademischer Abschluss ist von Vorteil, jedoch nicht Voraussetzung, um im Beruf Fuß zu fassen. Zudem ist die Branche durchlässig für ambitionierte Quereinsteiger.

ui-designer-voraussetzungen-ausbildung

Gehalt

Ein UI-Designer kommt im Schnitt auf ein Einstiegsgehalt von etwa 35.000 Euro brutto im Jahr. Mit Berufserfahrung liegt das Durchschnittseinkommen der User Interface Designer bei etwa 55.000 Euro, Top-Gehälter sind um die 75.000 Euro angesiedelt.

Der durchschnittliche Freelancer Stundensatz eines UI-Designers beträgt 76 Euro. Hochgerechnet auf einen 8-Stunden-Tag liegt damit der Tagessatz bei rund 608 Euro (freelancermap Preisindex – Stand November 2019).

Wie viel verdient ein UI-Designer?

Einstiegsgehalt 35.000 Euro
Durchschnittsgehalt 55.000 Euro
Senior Gehalt 75.000 Euro
Freelancer Stundensatz 76 Euro / Stunde
Freelancer Tagessatz 608 Euro / Tag
ui-designer-gehalt-verdienst

freelanceXpress Team

Das freelanceXpress Team stellt aktuelle News, Trends und Informationen zu Themen der Kreativbranche, Freelancing und Selbstständigkeit zur Verfügung.

freelanceXpress-banner