freelanceXpress.de Blog

Unsere Freelancer im Interview: Ian David Marsden

Ian David Marsdens Schwerpunkte sind saubere, leicht verständliche Illustrationen für Business und Werbung und auch vermehrt Whiteboard und Explainer Videos, welche er von A bis Z produziert. Er schreibt  auch seine eigenen Graphic Novels und Kinderbücher. Hier berichtet er von seinem beruflichen Alltag.

Ich heiße Ian David Marsden und bin in New York geboren, aber ab dem 7 Lebensjahr in Zürich in der Schweiz aufgewachsen. Mit 14 habe ich damit begonnen Cartoons an Zeitschriften zu schicken. Mit 16 hatte ich beim Nebelspalter und kurz danach bei Penthouse Deutschland Erfolg. Zitat meines Vaters:

Du bist nicht alt genug das Heft zu kaufen, hast aber Cartoons drin.

Mit 18 hatte ich mein eigenes Atelier im Zürcher Niederdorf und arbeitete als Illustrator für fast alle einschlägigen Zeitschriften und Zeitungen sowie die Werbung. Auch Recycling Comics auf Coca Cola Dosen und sogar meine eigenen Figuren im Schweizer Kinderfernsehen. Ich entschied mich in New York und danach Paris weitere Erfahrungen zu sammeln, arbeitete immer als Freelancer weiter. 1999 nach der Geburt meiner (ersten) Tochter zog ich nach Santa Monica in Kalifornien. Ich studierte am Santa Monica College, Academy of Entertainment Technology Animation (2D and 3D) und wurde von einem kleinen Startup namens Google 2000 gefragt ob ich für sie um Ihr Logo herum ab und zu Geschichten zeichnen möchte – was dann die Google Doodles wurden.

2003 zeichnete ich das Maskottchen für die FIS Ski WM in St. Moritz und auch Figuren für alle Arteplagen der Expo.02 (welche dann schlussendlich nicht zum Einsatz kamen). Ich drufte auch für La Toya Jackson logos und Plattencover entwerfen und habe den offiziellen „Mitarbeiterknigge“ für Mercedes Benz / Daimler mit über 100 Zeichnungen illustriert. Mittlerweilen wohne ich in Südfrankreich in der Pic Saint Loup Weingegend des Languedoc, arbeite aber immer noch als Freelancer mit Kunden in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, UK und USA zusammen. Schwerpunkte sind saubere, leicht verständliche Illustrationen für Business und Werbung und auch vermehrt Whiteboard und Explainer Videos welche ich von A bis Z produziere. Ich schreibe auch meine eigenen Graphic Novels und Kinderbücher. Mein neustes Buch „Marvin“ ist im Februar 2020 im Schiffer Verlag, USA erschienen.

Was hat für Dich den Ausschlag für das freiberufliche Leben gegeben und mit welchen Problemen hattest Du zu Beginn der Tätigkeit zu kämpfen?

Ich habe meine Arbeit als freiberuflicher Cartoonist und Illustrator schon mit 16 Jahren Mitte 80er Jahre begonnen und seither ununterbrochen weitergeführt. (Ja, das macht mich ziemlich alt – ich weiß)

Welche Tipps würdest Du Deinen Freelancer Kollegen mit auf den Weg geben, um erfolgreicher bei der Job-Gewinnung zu sein?

Regelmässigen Kontakt mit existierenden Kunden pflegen und aufrecht erhalten ist super wichtig. Nur weil man mal einen Auftrag ergattert hat, heisst dies nicht dass der Kunde jetzt immer wieder kommt. Es ist überraschend, aber manchmal „vergessen“ einen die Kunden selbst wenn sie immer super zufrieden waren und schon lange mit Dir zusammenarbeiten. Dies ist nicht böse gemeint, aber der „Eureka“ Moment: „Hey, der Ian könnte das ja für uns machen“ ist nicht garantiert. Ich mache hierzu regelmäßige News Updates auf meiner Homepage und versende auch via Mailchimp ein Newsletter in 3 Sprachen welches von ca 2000 Kunden erhalten wird.

Hast Du schon mal ein Projekt von Dir aus beendet? Welche Gründe gab es dafür und wie begründest Du das beim nächsten Kunden?

Ja in ganz seltenen Fällen und das ist auch schon eine recht lange Zeit her. Wie gesagt bin ich schon seit Jahrzehnten im Geschäft und meine Türe steht sowohl Grosskonzernen wie auch Individuen offen. Da waren auch schon mal sehr „exzentrische“ Personen dabei. Ich kann da den Twitter Feed @clientsfh (clients from hell) empfehlen.

Mei mir ging es vor allem um nicht-einhaltung unserer Vereinbarung und auch um nicht Zahlung, nach erreichten und gelieferten Meilensteinen. Ich habe seither eine detaillierte AGB, welche ich im Voraus präsentiere und dann individuell an jeden Kunden anpasse, damit unsere Zusammenarbeit ganz genau geregelt ist, gut passt und wir beide eine Sicherheit haben. Beim nächsten Kunden muss ich dies hoffentlich nicht mehr machen.

In wieweit helfen Dir Portale wie www.freelancexpress.de bei der Jobsuche?

Meiner Meinung nach gewinnen sie an Wichtigkeit und Bedeutung.

Die Zeit wo man direkt nach einem Individuum gegoogelt hat ist vorbei. Es gibt zu viele Anbieter und diejenigen die auf den ersten 3 Seiten erscheinen sind nicht unbedingt die Besten. Ich verstehe nicht viel von SEO und die Regeln ändern sich ja auch die ganze Zeit. Mich würde man vielleicht gar nicht finden, wenn nicht schon eine Empfehlung durch eine Drittperson existieren würde. Kunden, Art Directors und Art Buyers haben keine Zeit dutzende Anwärter zu sondieren. Ein Portal wie freelancexpress.de macht da schon gute Arbeit bei einer Vor-Auswahl, mit Referenzen und Bewertungen und einer Transparenz über abgeschlossenen Jobs und Zufriedenheit der Kunden.

Welche Aspekte der freiberuflichen Tätigkeit sind für Dich besonders spannend?

Mir gefällt es mein eigener Boss zu sein, meine Zeit selber einzuteilen. Es gefällt mir auch immer wieder in anderen Bereichen tätig zu sein. Plakate für Optiker in der Schweiz. Design Objekte wie Biergläser und Katzennäpfe für RITZENHOFF. Videos für Vitalpilze in Deutschland. Figuren, Avatare und Hintergünde für das U.S. Federal Acquisition Institute. Icons und UX für eine neue Software. Ich sehe mich ein bischen wie eine Art Sam Spade oder Sherlock Holmes. Ich weiss nie wer morgen bei mir klingeln wird, mit einem kniffligen Fall. Ich habe im Moment noch keine Ahnung wie ich den Fall lösen werde. Es wird vielleicht Momente der Verzweiflung geben bis ich die Lösung habe. Aber dann… zufriedene Kunden, ein hoffentlich tolles Resultat und ein gutes Gefühl.

Wie bringst Du Dich in deinem Fachgebiet auf den neusten Stand?

Ich lese viele Artikel, schaue mir viele YouTube Tutorials an, ich halte alle meine Software auf dem neuesten Stand und nehme auch regelmäßig bei Lynda.com Erfrischer-Kurse. Ich investiere in Weiterbildung und probiere auch immer wieder gerne neue Apps und neue Stilrichtungen.

Vielen Dank für das Interview!

freelanceXpress-Profil von Ian David Marsden

freelanceXpress Team

Das freelanceXpress Team stellt aktuelle News, Trends und Informationen zu Themen der Kreativbranche, Freelancing und Selbstständigkeit zur Verfügung.

freelanceXpress-banner