freelanceXpress.de Blog

Was macht ein Mediengestalter?

Der Mediengestalter entwickelt Medien für den Print- und Onlinebereich und leistet einen wichtigen Beitrag zu den individuellen Werbekampagnen seiner Auftraggeber aus dem gewerblichen und öffentlichen Bereich. Die einzigartig gestalteten Medien werden meist digital erstellt, wobei ein Mix aus Kompetenz im technischen Bereich und Kreativität im gestalterischen Feld vorausgesetzt wird.

Alles auf einen Blick

  • Ein Mediengestalter ist für die Entwicklung und Erstellung von Medien für den Print- und Onlinebereich eines Unternehmens zuständig.
  • Sowohl die Konzeptionierung von Produkten, sowie deren digitale Erstellung sind dabei seine Aufgaben.
  • Ein technisches Verständnis, Kreativität und Kommunikationsfähigkeit sind für diesen Job unumgänglich.
  • Die Grundausbildung absolviert der Mediengestalter in Form einer dreijährigen Dualen Ausbildung.
  • Das Gehalt liegt bundesweit zwischen 23.000 und 60.000 Euro im Jahr.

Berufsbild

Viele Unternehmen nutzen die Kompetenz von Mediengestaltern, damit Produkte und Dienstleistungen sowie die Firma selbst im Rahmen einer unverwechselbaren Corporate Identity (CI) und des Corporate Designs (CD) professionell präsentiert werden. Der Mediengestalter verwirklicht dies, indem er passende Medien gemäß der unterschiedlichen Anforderungsprofile seiner Auftraggeber entwirft und technisch vorbereitet.

Aufgaben

Ein Mediengestalter analysiert zusammen mit dem Kunden dessen Anforderungen und setzt diese dann mit dem Computer um. Dafür gibt es eine Vielzahl von kreativen Programmen. Mit ihnen lassen sich klassische Produkte im Printbereich (etwa Flyer) Onlinepräsentationen (beispielsweise Websites und Onlineanzeigen) sowie audiovisuelle Medien (zum Beispiel ein Unternehmensvideo) gestalten beziehungsweise bearbeiten. Der Mediengestalter ist Profi für Grafik und Design.

Welche Aufgaben hat ein Mediengestalter?

  • Entwicklung von Medien für den Print-und Onlinebereich
  • Analyse der Kundenanforderungen
  • Digitale Erstellung der Produkte

Auf der Suche nach einem Mediengestalter?  Jetzt Freelancer finden!

Branchen

Es gibt zwei Kernbereiche, in denen der Mediengestalter ausgebildet und tätig werden kann. Zum einen sind das Werbeagenturen, die für ihre Kunden (in der Regel Unternehmenskunden und öffentliche Einrichtungen) spezielle Werbekampagnen erstellen und dafür die Kompetenz der Mediengestalter einsetzen. Zum anderen sind es auch die Unternehmen selbst, wenn diese über eine eigene Marketingabteilung verfügen, die Marketing und PR betriebsspezifisch und somit besonders individuell umsetzen kann. 

Der Beruf des Mediengestalters ist klassisch für den Einsatz als Freelancer, den es insbesondere im kreativen Bereich häufig gibt. Den Nachteil, keine feste Anstellung zu haben, kompensieren Vorteile einer individuellen Einkommensgestaltung und einer frei wählbaren Tätigkeit. Häufig werden Freelancer für feste Projekte, etwa eine Marketingkampagne oder für Social Media Aktivitäten, gebucht.

Skills

Die Kompetenzen, die der Mediengestalter für seine Arbeit einbringt, sind breitgefächert. Zunächst ist es wichtig, dass die Arbeit am PC inklusive der für die Mediengestaltung relevanten Programme sicher beherrscht wird. Auch eine hohe Internetaffinität ist wichtig, da Werbung heute in hohem Maße über die eigene Internetpräsenz, Onlineanzeigen, Online Shops und Social Media Auftritte generiert wird.

Die Kreativität ist für Grafik und Design besonders wichtig. Voraussetzung für die Zufriedenheit der Kunden ist auch die Kommunikationsfähigkeit des Mediengestalters, der aus dem Briefing des Kunden die passenden Medien erstellt beziehungsweise im Rahmen unterschiedlicher Entwürfe auch ändert. Stressresistenz, Technikverständnis und Teamfähigkeit – etwa für die Zusammenarbeit mit Webentwicklern und Art Direktoren – sind ebenfalls wichtige Schlüsselkompetenzen, die ein Mediengestalter haben sollte.

Was muss ein Mediengestalter können?

  • Technisches Verständnis und Internetaffinität
  • Kreativität
  • Kommunikationsfähigkeit und Stressresistenz
  • Gefühl für Design und ansprechende Darstellungen

Genau Dein Ding?  Jetzt Projekte sichern!

Ausbildung

Die Ausbildung zum Mediengestalter erfolgt im klassischen Dualen System. Der Auszubildende erhält im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule alle wesentlichen Praxis- und Theorieinhalte für seine spätere Berufsausübung. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre. Je nach Ausbildungsjahr, Bundesland und Unternehmen werden dabei zwischen circa 500 und 800 Euro verdient.

Gehalt

Das Einstiegsgehalt des Mediengestalters ist ebenfalls von Bundesland und vom Unternehmen sowie von dessen Branche abhängig. Etwa 1800 bis 2000 Euro sind möglich. Das Durchschnittsgehalt kann zwischen etwa 2500 und 3500 Euro betragen. Es hängt in seiner konkreten Bemessung von unterschiedlichen Faktoren, etwa den Berufsjahren oder bestimmten Spezialisierungen -bezüglich einer bestimmten Branche oder eines speziellen Mediums ab. Das gilt auch für das Top Gehalt, das für etablierte und bekannte Kreative durchaus auch 5000 Euro und mehr betragen kann. 

Wie viel verdient ein 3D-Artist?

Einstiegsgehalt 23.000 Euro
Durchschnittsgehalt 36.000 Euro
Senior Gehalt 60.000 Euro
Freelancer Stundensatz 67 Euro / Stunde
Freelancer Tagessatz 536 Euro / Tag

freelanceXpress Team

Das freelanceXpress Team stellt aktuelle News, Trends und Informationen zu Themen der Kreativbranche, Freelancing und Selbstständigkeit zur Verfügung.

freelanceXpress-banner